Sehnsuchtsort Alm - Mythos und Wirklichkeit

BRD, 2017
Dauer: 0:27 min
Moderationen und 3 Beiträge Florian Beck und Christian Schnelting

Die Alm (allemanisch: Alp oder Alpe) übt auf viele Menschen eine große Faszination aus, sie ist Projektionsfläche für Menschen aus dem Flachland und den Bergen gleichermaßen. Und ein Sommer auf der Alm ist der Traum vieler Städter.Doch was hält das Leben auf der Alm von dem, was die Träume versprechen - und warum? Und was ist nötig, damit die Almen als Sehnsuchtsort erhalten bleiben? Ort der Rahmenhandlung dieses Extras ist die Mitterhaus-Alpe im Rettenschwanger Tal im Allgäu. Sie liegt auf 1081 Meter Höhe im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, dessen hochalpine Alpwirtschaft im Dezember 2016 in die Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden ist. Sie wird bewirtschaftet von dem 33-jährigen Benedikt Beßler und seiner Lebensgefährtin Lena Behrendes . Mitte bis Ende Mai nehmen die beiden ihre 12 Milchkühe sowie 10 weitere Pensionskühe, Rindernachwuchs und ein paar Schweine  aus dem Tal hinauf auf die Alpe Mitterhaus und leben dort den Sommer über mit den Tieren und ihrem zweijährigen Sohn. Benjamin Beßler stellt auf der Alpe Mitterhaus aus der Milch seiner Kühe Käse her, den er unter anderem an vorbeikommende Wanderer verkauft.
Die Mitglieder der Alphirtenfamilie sind selbst ausgezeichnete Gesprächspartner zum Titelthema. Denn die 32-jährige Lena Behrendes stammt eigentlich aus Köln. Sie hat vor 3 Jahren im Rahmen Ihrer Arbeit für den Deutschen Alpen Verein (DAV) auf der Alpe Mitterhaus ihren Benedikt kennen gelernt, der zu diesem Zeitpunkt die Alpe schon fünf Jahre lang bewirtschaftet hat. Heute erwartet sie das zweite Kind von ihm und ist voll und ganz als seine Partnerin in das Alphirten-Leben eingestiegen.
Unterstützt werden die beiden diesen Sommer von Sebastian Storch. Der 26-jährige Mechatroniker hat letztes Jahr eine Auszeit von seinem Job bei BMW in München genommen, um sich seinen langgehegten Traum von einem Almsommer zu erfüllen. Dieses Jahr hängt er noch einen Sommer dran - und sagt: "Das ist eine komplett andere Welt mit wenig Luxus und viel Arbeit." Aber genau das hat  Sebastian Storch offensichtlich gesucht: "Dass es mir so gut gefällt, hab ich mir nicht vorstellen können."

Sehnsuchtsort Alm - Mythos und Wirklichkeit
zuletzt im TV:

DVD-Bestellung