Die Zukunft der Fischer

BRD, 2018
Dauer: 0:15 min
Eine Sendung von Florian Beck und Christian Schnelting

Es könnte so schön sein - Rausfahren auf den See und Fische fangen wie einst Petrus. Doch es ist ein tägliches Trauerspiel: wenn die Fischer an deutschen Binnenseen wie dem Bodensee ihre Netze einholen, dann können sie oft froh sein, wenn sie noch ein Zehntel von dem fangen, was ihre Väter vor 30 Jahren aus dem See geholt haben. Viele von ihnen entstammen Familien, die seit vielen Generationen als Fischer leben, doch jetzt müssen sie um ihre Existenz bangen. Damit steht nicht nur ein Beruf voller Tradition auf dem Spiel, sondern ein Paradebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften in der Natur.
Dietrich Grönemeyer trifft an Christi Himmelfahrt Fischer, die um die Zukunft ihres biblischen Berufs kämpfen. Er begleitet sie im Alltag und erfährt, was die Fischer so an ihrem naturverbundenen Beruf begeistert - und was sie jetzt in Bedrängnis bringt: Vor Jahrzehnten drohten viele Seen biologisch abzusterben, weil die Menschen bedenkenlos ihren Dreck in sie einleiteten. Heute sind viele von ihnen so nährstoffarm, dass die Fische zu wenig Nahrung finden. Gleichzeitig geriet die Wiederansiedlung von Fischjägern wie dem Kormoran zu einem derartigen Erfolg, dass die Vögel heute den Fischern heftig Konkurrenz machen. Viele Fischer stehen kurz davor, ihre Netze zum letzten Mal einzuholen. Mancher setzt auf umstrittene Alternativen, um seine Existenz zu bewahren.

Dietrich Grönemeyer erfährt bei seinen Begegnungen zu Christi Himmelfahrt, wie wichtig es ist, im Einklang mit der Natur zu leben und zu wirtschaften, um unsere Schöpfung zu erhalten - und auch wie wichtig es ist, dabei die Balance zu wahren.

Die Zukunft der Fischer
zuletzt im TV:
  • 10.05.2018, 12:45 Uhr - ZDF
    Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr! zum Webauftritt der Sendung - teilweise mit Videostream LINK ZUR SENDUNG

DVD-Bestellung