Die Zukunft der Landwirtschaft

BRD, 2018
Dauer: 0:21 min
Moderationen und 2 Beiträge von Florian Beck und Christian Schnelting

Wie könnte sie aussehen, die Zukunft der Landwirtschaft zwischen Wirtschaftlichkeit und ökologischer Verantwortung, zwischen bäuerlich-familiären Strukturen und Industrialisierung der Lebensmittelproduktion? Sophia und Markus Hagen haben die Frage für sich beantwortet: Als sie im letzten Jahr den Hof von Markus' Eltern in Sigmarszell übernahmen, haben sie einen ungewöhnlichen Weg eingeschlagen. Statt auf Vergrößerung zu setzen, wie es viele andere Bauern tun, haben sie verändert - und auf ihrem Hof die solidarische Landwirtschaft eingeführt. Sonntags besucht die beiden 29-Jährigen und ihre Familie - und erlebt mit, wie Landwirtschaft auch gehen kann: Eine Gruppe von Verbrauchern aus der Region gibt einem Landwirt für einen festgelegten Zeitraum eine Abnahmegarantie für seine Produktion zu einem gemeinsam ausgehandelten Preis und erhält dafür die Erträge in Form von Ernteanteilen, die von den Hagens wöchentlich bereitgestellt werden. Das ist für Sophia und Markus Hagen eine Möglichkeit, ihre existenzielle Frage zu lösen - und gleichzeitig die Wertschätzung für Ihre Arbeit und ihre Produkte zu erhalten. Andrea Ballschuh begleitet die Hagens in ihrem Alltag, spricht mit Verbrauchern, die sich auch auf dem Hof einbringen können - und begegnet den Eltern von Markus, die ihren Hof zwar übergeben haben, doch ihre Nachfolger tatkräftig unterstützen bei der Suche nach neuen Wegen in der Landwirtschaft. In Beiträgen erfahren die Zuschauer, wie der Hof der Hagens zwischen konventioneller Viehhaltung und alternativem Landwirtschaftsmodell funktioniert - und warum das Jungvieh im Sommer auf eine österreichische Alm kommt.

Die Zukunft der Landwirtschaft
zuletzt im TV:

DVD-Bestellung